Die Blumen des Bösen


(4.2 stars; 30 reviews)

Der Student Giovanni Guasconti hat von seiner Unterkunft aus Einblick in den wundersamen privaten Garten des berühmten Gelehrten Rappacini. Giovanni verliebt sich in die schöne Tochter Rappacinis, doch der Vater seiner Angebeteten steht in dem Ruf, ein äußerst skrupelloser Wissenschaftler zu sein. Sein Hauptinteresse gilt giftigen Pflanzen.
Die Erzählung ist im Original unter dem Titel Rappacini’s Daughter erschienen. (Zusammenfassung von Hokuspokus)


This book is part of the Legamus collection. It is public domain in the European Union, where it is hosted on Legamus' servers. It may not be legally accessed in the United States.

Chapters

Abschnitt 1 19:30
Abschnitt 2 19:23
Abschnitt 3 17:03
Abschnitt 4 28:54

Reviews

Kurz aber mitreißend!

(5 stars)

Tolles...aber leider sehr kurzes...Buch. Die Geschichte ist interessant, wenn auch nicht spannend. Der Stil des Textes is wunderbar, wobei ich leider nicht beschreiben kann weshalb - auf alle Fälle sind einzeln Formulierung sehr durchdacht und ergänzen die Handlung an sich prima. Es lohnt sich!! :)

Gutes Buch

(4.5 stars)

Nun ja, ich bin kein grosser Fan von unhappy endings. Und ich hätte auch gerne gewusst wie es mit Giovanni weiter geht. .... Anyway das Buch ist gut geschrieben und hervorragend gelesen von Hokuspokus.

Gute Geschichte, gut gelesen

(4.5 stars)

Die Blumen des Bösen lässt jemanden doch ganz schön mitfühlen und man weiß gar nicht, wer am Ende bemitleidenswerter ist. Auch sehr gut vorgelesen von Hokuspokus!

Traurig, aber schön

(5 stars)

Sehr schöne aber traurige Geschichte. Wunderbar , von meiner Lieblingsvorleserin Hokuspokus , vorgetragen. Vielen Dank.

traurig

(5 stars)

mal wieder großartig von hokuspokus gelesen, auch wenn es eine erschütternde Geschichte mit traurigem Ende ist

Sehr schön.

(4.5 stars)

Elegant erzählte Geschichte mit etwas abrupten Ende. Gekonnt und sehr angenehm vorgelesen.

Tolles Buch

(5 stars)

und wunderbar von Hokuspokus gelesen, Danke dafür.