Von der Kürze des Lebens


Read by redaer

(1.4 stars; 12 reviews)

Veröffentlicht 1829.

"Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben, sondern es ist viel, was wir nicht nützen."

Über die Kostbarkeit der Zeit, die vielfältigen Arten, wie Menschen dieselbe verschwenden, und wie der Mensch die Frist seines Lebens richtig nutzt.

Heute so relevant wie 49 AD.

(Zusammenfassung von redaer) (2 hr 8 min)

Chapters

Kapitel 1 - 7 42:23 Read by redaer
Kapitel 8 - 14 52:02 Read by redaer
Kapitel 15 - 20 34:27 Read by redaer

Reviews

(0.5 stars)

Dem Vorleser zuzuhören ist die Folter in Reinkultur, dagegen ist Waterboarding das reinste Petting. Nach 2 Minuten hatte ich Kopfschmerzen, Übelkeit und Agressionsanfälle. Der Vorleser hat bereits mehrere Klassiker verschandelt und erntete ausschließlich negative Kommentare dafür. Das er trotzdem weiter macht, kann nur bedeuten, dass er entweder: die Kommentarfunktion hier nicht kennt, er ein ausgeprägter Egomane ist, einen Schlaganfall hatte und jetzt mühsam durch das Vorlesen das sprechen neu lernen weil oder uns mit Absicht quält...

der Lehrer

(3 stars)

Wann wart ihr denn das letzte mal in der Schule ?Der Vorleser das ist der Lehrer der einen text liest fuer einen Aufsatz !! Das ist ein philosophischer text der fast 2000 jahre alt ist, das kann mann nicht vorlesen wie einen Abenteuer- Roman !! Ich glaube ihr habt euch in der auswahl geteuscht !!

Sehr schlechter Vorleser

(1 stars)

Habe nicht die Gedult gehabt um mehr als 1/2 Kapittel zu hören. Der Vorleser ist einfach viel zu lahm, langsam. Als ob er das lesen selber lernt. Eine zumutung. ! Bitte, wenn irgend möglich, laßt es von einem anderen Vorleser neu aufnehmen. :-((

Einschlafverdächtig

(3 stars)

Ich kann dem betonungslos eintönig vorgelesenem Text kaum inhaltlich folgen. Ist aber nicht unangenehm. Ich denke mir einfach die Kommatas, Sprechpausen....selbst aus.

Fazit

(1 stars)

um den vorleser in einem satz zu beschreiben. ich habe probleme mit der behetonung...

(0.5 stars)

schließe mich den vorherigen Kommentaren an....der Vorleser geht gar nicht....

beschämend

(0.5 stars)

unfassbar was der Vorleser sich und uns dort zumutet