Die Elixiere des Teufels


Read by LibriVox Volunteers

(4.2 stars; 33 reviews)

Der Bruder Medardus ist ein hoch angesehenes, für seine feurigen Predigten bekanntes Mitglied der Klostergemeinde. Als ihm die Aufsicht über die Reliquienkammer übertragen wird, beginnt jedoch sein Niedergang. Unter den Schätzen befindet sich auch eine Flasche der Elixiere des Teufels, mit denen der Satan vor Jahrhunderten den heiligen Antonius verführen wollte. Ein Schluck aus der Flasche besiegelt seinen Abstieg. Obgleich seine Predigten feuriger denn je werden, verliert er sich in Selbstverliebtheit und entsagt so dem Göttlichen. In der Hoffnung, Medardus Seele zu retten schickt ihn der Prior des Klosters auf die Reise nach Rom. Einmal frei von den Mauern des Klosters, beginnt Medardus Kampf gegen den den Verführer. Seine Reise ist gegprägt von Lügen, Diebstahl und Mord. Immer wieder begegnet er Personen, die ihm erstaunlich ähnlich sind. In diesen findet er all seine Schwächen wieder, er schlüpft in ihre Rollen, versucht ihr Leben und findet letztlich doch wieder zu sich selbst zurück.

(12 hr 24 min)

Chapters

Chapter 01 5:04 Read by Gesine
Chapter 02 24:25 Read by Rainer
Chapter 03 28:23 Read by Stefan Schmelz
Chapter 04 25:20 Read by Stefan Schmelz
Chapter 05 15:44 Read by Felix
Chapter 06 27:26 Read by Felix
Chapter 07 30:31 Read by Felix
Chapter 08 28:51 Read by Felix
Chapter 09 22:32 Read by Stefan Schmelz
Chapter 10 26:07 Read by Stefan Schmelz
Chapter 11 28:40 Read by Felix
Chapter 12 27:10 Read by Felix
Chapter 13 31:10 Read by Rainer
Chapter 14 31:45 Read by Rainer
Chapter 15 24:04 Read by Felix
Chapter 16 36:40 Read by Felix
Chapter 17 28:37 Read by Felix
Chapter 18 27:30 Read by Gesine
Chapter 19 30:51 Read by Stefan Schmelz
Chapter 20 21:33 Read by Stefan Schmelz
Chapter 21 47:09 Read by Lektor
Chapter 22 30:13 Read by Thomas Rappel
Chapter 23 19:35 Read by Stefan Schmelz
Chapter 24 33:12 Read by Stefan Schmelz
Chapter 25 40:24 Read by Felix
Chapter 26 51:54 Read by Rainer

Reviews

(5 stars)

Das Buch könnte auch aus unserer Zeit sein. Es ist wie ein Thriler von Heute. Nur frage ich mich ob manche Leser gar nicht Wissen wann E.T.A. Hoffmann lebte . Wie kommt man sonst auf die Idee das der Text gestrig ist. Und noch jemand hat nicht einmal mitbekommen dass es mehrere Leser sind, und dadurch nur einen Punkt gegeben.

Nomen est Omen Stefan "Schmelz" Intonation u Stimme zum

(5 stars)

Dahinschmelzen, sogar Singen kann er... Die anderen Leser auch nicht schlecht, aber Nichts gegen Mr. Schmelz. Bitte mehr von ihm und Danke dafür im Voraus. Geschichte sehr gut, aber nicht zum Einschlafen. Man muss alles bewusst hören.

gut gelesen

(4 stars)

es gibt mehrere vorleser, einem konnte ich nicht so gut zuhören, aber der hat nur einen kurzen abschnitt gelesen. die anderen waren alle gut, einer sogar hervorragend. die geschichte ist ziemlich abgedreht, aber spannend und man kann ganz gut folgen.

Eigenartige Betonung

(2.5 stars)

Der Text ist ziemlich gestrig und die Sätze recht verschachtelt - Hoffmann halt. Da wäre es wichtig, gut zu betonen. Das schafft der Vorleser nur bedingt und dem hektischen leierndem Vorträge ist schwer zu folgen.

Eine verworrene Geschichte

(3 stars)

Die Geschichte faengt sehr spannend an wird aber je laenger sie dauert immer verworrener. Die Vorleser sind alle gut. Aber herausragend war Stefan Schmelz der mit seiner angenehmen Stimme sehr spannend betonen kann.

Die Elixiere des Teufels

(4 stars)

überwiegend gut und ausdrucksstark gelesen, einige kurze Fehlstellen. Werde es mir ein zweites Mal anhören, schwieriger Text - nichts zum Nebenbeihören.

leicht wirr die story...da kann man s hören manche lernens ni

(4 stars)

stor

Gute, wenn auch zeitweise komplexe Geschichte, deutlich gelesen

(5 stars)