Ein Sommer in London


Read by LibriVox Volunteers

(3.9 stars; 10 reviews)

Diese 35 kurzen Reiseberichte entstanden, als Theodor Fontane 1852 zum zweiten Mal nach London reiste. Die Stadt faszinierte ihn, und sowohl die guten als auch die abstoßenden Seiten des Großstadtlebens hielt er mit spitzer Feder fest. (Zusammenfassung von Julia Claussen)

(7 hr 22 min)

Chapters

Von Gravesend bis London 7:18 Read by Julia Claussen
Ein Gang durch den leeren Glaspalast 5:19 Read by Julia Claussen
Long Acre 27 14:06 Read by Julia Claussen
Die öffentlichen Denkmäler 14:15 Read by Julia Claussen
Die Musikmacher 11:36 Read by Julia Claussen
Straßen, Häuser, Brücken und Paläste 13:31 Read by Julia Claussen
Zu Haus 11:45 Read by Julia Claussen
Die Docks-Keller 9:30 Read by Igor Teaforay
Tavistock-Square und der Straßen-Gudin 7:59 Read by Lektor
Der englische Zopf 13:57 Read by Lektor
Die Manufaktur in der Kunst 9:05 Read by ekyale
Richmond 8:58 Read by Annika Feilbach
Zahlen beweisen! 9:43 Read by ekyale
The Poets' Corner 13:41 Read by ekyale
Die Kunst-Ausstellung 15:43 Read by ekyale
Die Middlesex-Wahl 19:27 Read by noonday
Das goldne Kalb 17:08 Read by Stefan Schmelz
Das deutsche Theater in England 15:21 Read by ekyale
Der Tower 16:06 Read by Ernst Schnell
»Not a drum was heard« 6:33 Read by Ernst Schnell
Rudrer und Steuermann 10:41 Read by Orsina
Lady Hamilton 32:13 Read by Stefan Schmelz
Das Leben ein Sturm 5:33 Read by Gesine
Blackwall 6:13 Read by cricket
Ein Picknick in Hampton-Court 22:57 Read by Ernst Schnell
Der verengländerte Deutsche 15:04 Read by ekyale
Von Hydepark-Corner bis London-Bridge 7:38 Read by cricket
Miß Jane 8:42 Read by cricket
Alte Helden, neue Siege 11:20 Read by cricket
Der Fremde in London 9:42 Read by cricket
The hospitable English Hause 15:57 Read by Stefan Schmelz
Very, le Pays und die »Tönernen Füße« Englands 13:05 Read by Stefan Schmelz
Out of Town 14:47 Read by Orsina
Parallelen 14:11 Read by DerHoepp
Hastingsfeld 13:46 Read by cricket

Reviews

(3 stars)

das Buch ist wunderbar und hat mich überrascht wie wenig sich bestimmte Sachen in 150 jahre ändern. Der Qualität der Vorlesung ist leider sehr wechselhaft.