Skip to main content.

Sammlung kurzer deutscher Prosa 021

Gelesen von LibriVox Volunteers

(3 Sterne; 2 Bewertungen)

Diese Sammlung umfasst 15 deutschsprachige Prosa-Texte verschiedener Genres.

"Die Schrecken der deutschen Sprache" übersetzt von Gregor Blazewski

(4 hr 53 min)

Chapters

[Alles was ist, ist gut] (aus: Aphorismen und Miszellen)

5:42

Read by Dirk Weber

Die Kunst, in drei Tagen ein Originalschriftsteller zu werden

7:51

Read by Dirk Weber

Das Versprechen (aus: Zur Psychopathologie des Alltagslebens)

42:02

Read by Hokuspokus

Die Schrecken der deutschen Sprache

6:55

Read by Tim Schöndorfer

Das Märchen

1:08:02

Read by Stephanie König

Die drei reinen Typen der legitimen Herrschaft

41:28

Read by Christina Lindgruen

Eine merkwürdige lebende Gesellschaft indianischer Buschmenschen

9:46

Read by Rolf Kaiser

Prometheus

14:00

Read by dave bowman

Die Technik des Kupferstichs

30:17

Read by Dirk Weber

Späte Rosen

29:05

Read by Hokuspokus

[Seht hier die Folgen der Freiheit!] (aus: Erinnerungen aus dem äußeren Leben)

9:16

Read by Rolf Kaiser

[Nur die Lust erreicht die Gegenwart] (aus: Armut, Reichtum, Schuld und Buße de…

6:04

Read by Rolf Kaiser

[Zeitalter Kants, Das] (aus: Über Schiller und den Gang seiner Geistesentwickl…

9:35

Read by Rolf Kaiser

Über den Geist der Zeit (aus: Levana oder Erziehlehre)

4:44

Read by Rolf Kaiser

Wenn die Äpfel reif sind

8:39

Read by Elli

Bewertungen

Nur ein fauler Apfel...

(3 Sterne)

nämlich die letzte Leserin. Dickes Lob an alle anderen. Wie schon öfter festgestellt, gibt es Geschichten, die mehrfach vorkommen. Der Unterschied von Hokuspokus (super Leserin) und Ellie (mieseste Leserin) sind 4 Minuten!!! 12:30 Minuten liest Hokuspokus die Geschichte, die Ellie in 8:39 Minuten runter nuschelt :-\ Dies kommt immer im Vergleich raus.

enthält schöne aber auch einige weniger schöne Geschichten

(3 Sterne)

die fast alle gut gelesen sind, bis auf die letzte Geschichte, die ich auslassen musste weil einfach nur runtergerattert . Aber auch Rolf liest äußerst hölzern