Skip to main content.

Faust, Der Tragödie erster Teil

Gelesen von redaer

(2,331 Sterne; 71 Bewertungen)

Faust. Eine Tragödie (auch Faust. Der Tragödie erster Teil oder Faust I) von Johann Wolfgang Goethe gilt als das bedeutendste und meistzitierte Werk der deutschen Literatur. (Zusammenfassung von Wikipedia) (6 hr 0 min)

Chapters

01 - Zueignung

3:07

Read by redaer

02 - Vorspiel auf dem Theater

14:50

Read by redaer

03 - Prolog im Himmel

8:32

Read by redaer

04 - Nacht

35:06

Read by redaer

05 - Vor dem Tor

24:52

Read by redaer

06 - Studierzimmer

22:16

Read by redaer

07 - Studierzimmer

39:03

Read by redaer

08 - Auerbachs Keller in Leipzig

23:27

Read by redaer

09 - Hexenkueche

23:08

Read by redaer

10 - Strasse

5:52

Read by redaer

11 - Abend

10:18

Read by redaer

12 - Spaziergang

4:49

Read by redaer

13 - Der Nachbarin Haus

13:58

Read by redaer

14 - Strasse

4:43

Read by redaer

15 - Garten

12:47

Read by redaer

16 - Ein Gartenhaeuschen

2:17

Read by redaer

17 - Wald und Hoehle

13:23

Read by redaer

18 - Gretchens Stube

1:58

Read by redaer

19 - Marthens Garten

10:30

Read by redaer

20 - Am Brunnen

3:48

Read by redaer

21 - Zwinger

2:25

Read by redaer

22 - Nacht

12:10

Read by redaer

23 - Dom

3:59

Read by redaer

24 - Walpurgisnacht

28:16

Read by redaer

25 - Walpurgisnachtstraum

11:14

Read by redaer

26 - Trueber Tag. Feld

6:34

Read by redaer

27 - Nacht. Offen Feld

1:03

Read by redaer

28 - Kerker

16:19

Read by redaer

Bewertungen

(0,5 Sterne)

Dem Vorleser zuzuhören ist die Folter in Reinkultur, dagegen ist Waterboarding das reinste Petting. Nach 2 Minuten hatte ich Kopfschmerzen, Übelkeit und Agressionsanfälle. Der Vorleser hat bereits mehrere Klassiker verschandelt und erntete ausschließlich negative Kommentare dafür. Das er trotzdem weiter macht, kann nur bedeuten, dass er entweder: die Kommentarfunktion hier nicht kennt, er ein ausgeprägter Egomane ist, einen Schlaganfall hatte und jetzt mühsam durch das Vorlesen das sprechen neu lernen weil oder uns mit Absicht quält...

Lieber Vorleser..

(0,5 Sterne)

bitte speicher deine Lesekunst auf dem heimischen Computer aber lad sie nicht hoch! An Vorredner:1.WO??? ist das gut betont? Betonung an falscher Stelle oder falschem Buchstaben im Wort. 2. Richtig unsaubere Aussprache. 3. Jedes Wort solo vor sich hin gesprochen ohne Sinn im Satz. 4. Schlechte SMS Vorles Computer Stimme! Ich danke allen Vorlesern für gut gesprochene Texte, aber sowas sollte Zensiert werden. Vorallem solch ein Meisterwerk so hier zur Schau stellen... Peinlich für unser Kulturgut

Ja, das ist wirklich traurig...

(5 Sterne)

dass die leute heute alles umsonst oder billig haben möchten - und dann den wert der freundlicherweise aufgebrachten mühe nicht um ein wenigstes zu schätzen wissen. man kann sich schämen.

Jeder hat ein Recht auf seine Meinung

(0,5 Sterne)

denn genau dafür sind Bewertungen gedacht. Wer schlecht liest, eine schlechte Bewertung bekommt und damit nicht umgehen kann oder daraus seine Lehre zieht, sollte das Lesen lassen. Nur weil es kostenlos ist, darf man nicht ehrlich sein??? ist ja lächerlich. Und was heißt hier man solle es besser machen... ich muss nicht schlecht vorlesen um mein Selbstbewusstsein aufzupäppeln, ich mute dies eben nicht allen zu!!! und natürlich bin ich den Lesern dankbar, denen ich gerne zuhöre.

Radaer is awesome

(5 Sterne)

There are a lot of venomous reviews of Radaer's readings but I think they're awesome. I'd like to be his friend. Reading is obviously a great passion for him and I love the fact that he doesn't sound like some trained radio announcer who doesn't have a clue what he's reading. These books mean something to him and it comes through in the recording. Love it.

Halb so wild.

(3,5 Sterne)

Haha. Bei all den schlechten Rezensionen musste ich mir selbst ein Bild machen. Nach den ersten Sätzen dachte ich, es handelt sich um einen schlechten Scherz. Wer redet denn so? Und warum? Andererseits passt es irgendwie zu der altmodischen Form, in der Faust geschrieben wurde. Also ich kann trotzdem zuhören. Oder vielleicht gerade deswegen... Danke jedenfalls!

Mir fehlen die Worte.

(0,5 Sterne)

Es scheint allgemeinhin mittlerweile üblich zu sein, alles was kostenlos ist und Schrott, mit selbigen Mist zu entschuldigen. Kostenlos zu sein, ist kein Freifahrtschein für derartigen Ohrengraus. Ich bekomm Alpträume von dieser Art zu lesen.

leider nicht gut

(1 Sterne)

ich konnte mir das nur zwei drei minuten antun. leider hat der leser keine gute lese stimme. ich will nicht überheblich oder beleidigend wirken, aber für mich hat es sich wie ein frosch im blecheimer angehört