Skip to main content.

Uli der Knecht

Gelesen von Hans Hafen

(4,446 Sterne; 28 Bewertungen)

Der Roman Uli der Knecht von Jeremias Gotthelf (1797-1854) erschien 1841. Es handelt sich formal um einen pikaresk angelegten Roman. Die Episodenhaftigkeit ist hier als relevantes Merkmal zu nennen. Daneben ist der Roman aber als Bildungsroman/Erziehungsroman einzustufen, der - ganz im Zeichen von Gotthelfs Lehrtätigkeit - den Leser auf den richtigen Weg sowohl hinsichtlich des Geldes wie auch der Ehrfurcht vor Gott und dem Meister, führen soll.

LibriVox Aufnahme von Uli der Pächter, der Fortsetzung des Romans
(17 hr 33 min)

Chapters

Kapitel 01

22:47

Read by Hans Hafen

Kapitel 02

30:11

Read by Hans Hafen

Kapitel 03

21:46

Read by Hans Hafen

Kapitel 04

29:07

Read by Hans Hafen

Kapitel 05

16:05

Read by Hans Hafen

Kapitel 06

57:13

Read by Hans Hafen

Kapitel 07

32:00

Read by Hans Hafen

Kapitel 08

24:24

Read by Hans Hafen

Kapitel 09

32:34

Read by Hans Hafen

Kapitel 10

46:23

Read by Hans Hafen

Kapitel 11

59:24

Read by Hans Hafen

Kapitel 12

22:57

Read by Hans Hafen

Kapitel 13

23:57

Read by Hans Hafen

Kapitel 14

35:36

Read by Hans Hafen

Kapitel 15

28:50

Read by Hans Hafen

Kapitel 16

46:31

Read by Hans Hafen

Kapitel 17

49:18

Read by Hans Hafen

Kapitel 18

27:18

Read by Hans Hafen

Kapitel 19

48:44

Read by Hans Hafen

Kapitel 20

36:13

Read by Hans Hafen

Kapitel 21

1:04:36

Read by Hans Hafen

Kapitel 22

42:56

Read by Hans Hafen

Kapitel 23

32:02

Read by Hans Hafen

Kapitel 24

51:15

Read by Hans Hafen

Kapitel 25

39:50

Read by Hans Hafen

Kapitel 26

37:22

Read by Hans Hafen

Kapitel 27

42:01

Read by Hans Hafen

Kapitel 28

51:58

Read by Hans Hafen

Bewertungen

(3,5 Sterne)

Schwer zu verstehen, wegen der Aussprache. Aber gut vorgelesen! Dieser Dialekt passt auch dazu. Es ist auch schwer zu verstehen, wegen dem Dialekt im Text. Aber das gehört generell dazu. Ich muss sagen, es ist eine sehr gute Geschichte. Einmal, was die Moral angeht und die Schilderung der damaligen Zeit. Einfach hervorragend. Aber sie ist schrecklich in die Länge gezogen, es wird todlangweilig! Wie gesagt, gut, wäre aber besser, wenn es kürzer wäre. Und die Dialekte im Buch, so auch in der Aussprache ist halt eine Sache vom Verständnis. Mir ist es einfach sehr, aber wirklich sehr schwer gefallen (ich sage ja nicht, dass es schlecht ist), was den Spaß verdorben hat. Danke fürs Vorlesen.

(5 Sterne)

Teilweise sind die Dialoge schwer zu verstehen, da der Vorleser im Dialekt vorliest. Trotzdem kann man dem Roman sehr gut folgen und es ist eine Freude Uli auf seinem Weg zu begleiten.

(2,5 Sterne)

Schöne, flüssige Leseweise. Nur schade, dass die urchigen Mundartpassagen in diesem grässlichen Ostschweizerdialekt vorgetragen werden!

(0,5 Sterne)

Bitte ein anderes Hobby suchen, aber keines, bei dem man sprechen muss.

waldi

(5 Sterne)

passt gut zum Buch dieser Leser. Als wäre er dabei.

(5 Sterne)

Keiner könnte es besser vorlesen als Hans Hafen...herzlichen Dank

(0,5 Sterne)

Sorry..einfach eine Zumutung dieser Vorleser..nicht böse sein..

Eine gute Lebenshilfe auch heute noch

(5 Sterne)