Skip to main content.

Der Bär

Gelesen von LibriVox Volunteers

(4,234 Sterne; 62 Bewertungen)

Der Bär ist ein Theaterstück in einem Akt von Anton Tschechow, von ihm selbst als "Scherz" bezeichnet. Jeléna Iwánowna Popówa ist eine verwitwete Gutsbesitzerin, die noch immer um ihren Mann trauert. Als Grigóri Stepánowitsch Smirnóff in ihrem Hause auftaucht und eine alte Schuld ihres Mannes eintreiben möchte, ergeben sich Spannungen zwischen den beiden, die in einem unerwarteten Finale gipfeln. (Zusammenfassung von Availle)

Die Rollen:
Erzähler: aravis
Helene Iwánowna Pópow, eine junge Witwe, Gutsbesitzerin: Availle
Grigórji Stepánowitsch Smírnow, Gutsbesitzer: Karlsson
Luká, Diener bei Frau Popow: CurlyM

Audioschnitt: Karlsson (0 hr 35 min)

Chapters

Der Bär

35:25

Read by LibriVox Volunteers

Bewertungen

Funny story

(4 Sterne)

Das verlieben ging ein bisschen schnell aber sonst gut gespielt. Elli alias Aravis als Erzaehler haette man weglassen koennen. Sie war wie immer kaum zu verstehen.

Caroline

(5 Sterne)

Großartig! Bin gerade bett- bzw. bodenlägerig und dieser kurze "Scherz" von 1888 har mich allen Kummer vergessen lassen! Auch sehr gut gelesen. Danke.

sehr gut

(5 Sterne)

deutsch ist nicht meine Muttersprache und ich finde dass die Charaktere deutlich sprechen. ich hatte überhaupt keine Probleme genannt sie zu verstehen.

(2,5 Sterne)

Die Vorleserin spricht zu schnell und undeutlich leider.