Skip to main content.

Tagebuch einer Verlorenen

Gelesen von LibriVox Volunteers

(3,321 Sterne; 42 Bewertungen)

Die junge Thymian schreibt episodenhaft über ihr Schicksal in Tagebuchform: Gesellschaftskritisch prangert sie darin das schwere Los jener Frauen an, die durch das Fehlverhalten der Männer an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden, so dass den meisten nur noch der Ausweg auf die schiefe Bahn der Prostitution bleibt.
Obwohl Thymian den Weg in ein geregelteres Leben zurückfindet, bleibt in den Augen der „anständigen Gesellschaft“ der Makel immer an ihr haften.
Margarete Böhme (1867-1937) veröffentlichte das Tagebuch 1905 in Berlin. Zusammenfassung von Sonia (11 hr 23 min)

Chapters

Vorwort

3:21

Read by Jessi

Abschnitt 01

25:54

Read by Jessi

Abschnitt 02

27:51

Read by Jessi

Abschnitt 03

22:53

Read by Jessi

Abschnitt 04

25:17

Read by Jessi

Abschnitt 05

26:08

Read by Jessi

Abschnitt 06

17:47

Read by Jessi

Abschnitt 07

21:12

Read by Jessi

Abschnitt 08

18:40

Read by Jessi

Abschnitt 09

23:02

Read by Jessi

Abschnitt 10

12:00

Read by Jessi

Abschnitt 11

23:02

Read by Jessi

Abschnitt 12

19:13

Read by Jessi

Abschnitt 13

15:47

Read by Jessi

Abschnitt 14

15:34

Read by Jessi

Abschnitt 15

21:58

Read by Jessi

Abschnitt 16

20:40

Read by Jessi

Abschnitt 17

24:20

Read by Jessi

Abschnitt 18

22:29

Read by Jessi

Abschnitt 19

20:34

Read by Jessi

Abschnitt 20

20:06

Read by Jessi

Abschnitt 21

17:39

Read by Jessi

Abschnitt 22

18:43

Read by Jessi

Abschnitt 23

9:08

Read by Jessi

Abschnitt 24

15:50

Read by Jessi

Abschnitt 25

18:21

Read by Jessi

Abschnitt 26

19:08

Read by Jessi

Abschnitt 27

18:30

Read by Jessi

Abschnitt 28

17:24

Read by Sonia

Abschnitt 29

20:30

Read by Sonia

Abschnitt 30

15:30

Read by Sonia

Abschnitt 31

21:17

Read by Sonia

Abschnitt 32

16:46

Read by Sonia

Abschnitt 33

19:24

Read by Sonia

Abschnitt 34

13:06

Read by Sonia

Abschnitt 35

14:50

Read by Sonia

Bewertungen

och ne

(0,5 Sterne)

die Ansage war gut und ich hab mich echt gefreut das die Dame sich die Bewertungen zu Herzen genommen hat. Fazit= zu früh gefreut.

Tagebuch einer Verlorenen

(1 Sterne)

Die Sprecherin ,Jessi ist nicht so toll. Auch dieses Buch , war nicht das was ich erwartet habe

Es gibt Leute die sollten nicht vorlesen.

(0,5 Sterne)

eigentlich ein schöner Roman

(1 Sterne)

warum muss dieser Roman von Jessi in diesem Singsang vorgetragen werden? Schade...

oy

(1 Sterne)

Wie die redet,das kann ich meinen Ohren nicht antun :(

Birgit

(1,5 Sterne)

ich habe noch nie im Leben eine so schlechte Vorleserin gehört. Ich konnte am Anfang gar nicht glauben, dass das ernst gemeint sein sollte. Ich fühlte mich wirklich verarscht und fragte mich, ob sich so etwas vor der Veröffentlichung der niemand anhört. Das dann plötzlich mitten im Buch eine andere Stimme auftaucht, die in einem ganz anderen Tempo siehst, finde ich auch unmöglich.

traurigschön

(4,5 Sterne)

ja, es stimmt, zu Beginn ist die Stimme, vor allem die Intonation Vorleserin Jessi gewöhnungsbedürftig. Doch dann, lässt man sich ganz darauf ein, dann merkt man, wie einfühlsam und entspannend ihre Vorleseart ist. Ich danke ihr und der zweiten Vorleserin für diese traurigschöne Lektüre.

Ein ergreifendes Buch

(5 Sterne)

Eine fesselnde, unter die Haut gehende Geschichte. Wenn man sich darauf einlässt, dass Jessi eben anders betont, dann empfinde ich persönlich, dieses Buch als einfühlsam und perfekt vorgelesen. Schade, dass nicht der komplette Text von ihr vorgelesen wurde.