Die Ahnen - Das Nest der Zaunkönige


Read by Bernd Ungerer

(4.5 stars; 31 reviews)

„Im Nest der Zaunkönige liegt der Hauptteil des Herrenbesitzes um die Drei Gleichen, Vorberge des Thüringer Waldes bis in die Nähe von Erfurt, in einem Landstrich, wo die Dorfnamen, welche auf ‚leben‘ endigen, vorherrschen.“[4] Der Hauptsitz der Familie, die nun den spöttischen Beinamen „Reguli“, „kleine Könige“ bzw. „Zaunkönige“ trägt, wird mit Ingersleben (hier „Ingramsleben“ genannt) bei Erfurt identifiziert. Die Erzählung setzt im Jahre 1003 auf dem Höhepunkt der Konsolidierungskämpfe Kaiser Heinrichs II. in der Abtei Hersfeld ein, deren Konvent und Abt selbst in der Nachfolgefrage verstritten sind. Dem für den Kirchendienst bestimmten Immo, der hier seine schulische Ausbildung erfährt, gelingt die Flucht aus dem Konvent, um in der Folgezeit auf kaiserlicher Seite in der Auseinandersetzung teilzunehmen (11 hr 13 min)

Chapters

Im Jahr 1003 - Teil 1 25:57 Read by Bernd Ungerer
Im Jahr 1003 - Teil 2 35:25 Read by Bernd Ungerer
Die Gesellen - Teil 1 28:15 Read by Bernd Ungerer
Die Gesellen - Teil 2 35:15 Read by Bernd Ungerer
Der letzte Tag im Kloster - Teil 1 30:55 Read by Bernd Ungerer
Der letzte Tag im Kloster - Teil 2 30:57 Read by Bernd Ungerer
In der Heimat 29:10 Read by Bernd Ungerer
Die Trennung - Teil 1 34:06 Read by Bernd Ungerer
Die Trennung - Teil 2 36:16 Read by Bernd Ungerer
Auf der Reise - Teil 1 25:18 Read by Bernd Ungerer
Auf der Reise - Teil 2 34:47 Read by Bernd Ungerer
Vor der Festung 55:40 Read by Bernd Ungerer
Die Not des Grafen 43:59 Read by Bernd Ungerer
Unter dem Rösslein der Horsila - Teil 1 31:42 Read by Bernd Ungerer
Unter dem Rösslein der Horsila - Teil 2 31:16 Read by Bernd Ungerer
Die Entführung 35:38 Read by Bernd Ungerer
Die Mutter auf der Burg - Teil 1 27:02 Read by Bernd Ungerer
Die Mutter auf der Burg - Teil 2 36:44 Read by Bernd Ungerer
Das Gericht des Königs 52:51 Read by Bernd Ungerer
Schluss 12:21 Read by Bernd Ungerer

Reviews


(5 stars)

Gutes Buch und auch gut vorgelesen. Man kann sich in die Zeit hineinversetzen, denn heute muss man sich auch überlegen was man sagt um nicht als böser Mensch hingestellt zu werden.


(5 stars)

Der Leser hat die Gabe den Inhalt des Buches so interessant zu erzählen, daß man nicht aufhören möchte ein Kapitel nach dem anderen zu hören.


(5 stars)

Herrlich! Diese alte Schreibweise, die so wunderbar zu der alten Zeit passt. Ganz hervorragend mit Herz und Seele vorgelesen.


(3 stars)

Gut gesprochen. Buch finde ich nicht so toll, ich hätte vermutlich abgbrochen.

Begeistert


(3 stars)

Dank an Bernd Ungerer! Eine gute Buchauswahl und wunderbar vorgelesen.

ein klasse Buch


(5 stars)

und sehr schön gelesen. Danke


(5 stars)

Sehr unterhaltsam bis zum letzten Abschnitt.