Skip to main content.

Seefahrt ist not!

Gelesen von Claus Misfeldt

(4,808 Sterne; 13 Bewertungen)

Gorch Fock (Geburtsname Johann Kinau) gibt in seinem Roman Einblicke in Leben und Arbeit der Menschen seines Geburtsortes, der Elbinsel Finkenwerder bei Hamburg. Es ist die Zeit um das Jahr 1887 zu Beginn der Hochindustrialisierung im deutschen Kaiserreich, die der Erzähler rückblickend beschreibt. Der Titel "Seefahrt ist not!" ist in dem Sinne doppeldeutig, als er einerseits in der plattdeutschen Bedeutung von "not" als "notwendig" verstanden werden kann: Notwendig, weil die Seefahrt die Menschen ernährt und "das Land mit Fischen versorgt". Aber Seefahrt bedeutet oft auch Not: Viele der Fahrensleute bleiben auf See und lassen Frauen und Kinder als Witwen und Waisen und ohne den Ernährer zurück. Zudem deutet sich an, dass die Industrialisierung auch das Handwerk der Fischer nicht verschonen wird.

Im Mittelpunkt der Handlung steht der kleine Klaus Mewes, genannt Störtebeker. Der möchte sehnlichst Fischer werden, wie sein Vater. Dieser unterstützt ihn darin und nimmt ihn schon früh mit auf die Fahrt.
Gegenpol ist die Mutter Gesa. Sie fürchtet die Gefahren der Seefahrt, sieht tagtäglich in ihrem Umfeld Familien, bei denen die Männer als Fischer ertrunken oder verschollen sind und bangt um ihren Jungen. Sie wünscht sich, er solle doch Bauer werden oder Schuster - von der Seefahrt solle er lassen.
Als Gesa am Deich Gerüchte zugetragen werden, Störtebeker sei über Bord gegangen und ertrunken, spitzt sich der Konflikt zu...

(Zusammenfassung von Claus Misfeldt) (9 hr 21 min)

Chapters

Leitspruch und Erster Stremel - 1. Teil

12:31

Read by Claus Misfeldt

Erster Stremel - 2. Teil

17:13

Read by Claus Misfeldt

Zweiter Stremel - 1. Teil

12:17

Read by Claus Misfeldt

Zweiter Stremel - 2. Teil

13:25

Read by Claus Misfeldt

Zweiter Stremel - 3. Teil

11:00

Read by Claus Misfeldt

Zweiter Stremel - 4. Teil

13:51

Read by Claus Misfeldt

Dritter Stremel - 1. Teil

10:21

Read by Claus Misfeldt

Dritter Stremel - 2. Teil

12:00

Read by Claus Misfeldt

Vierter Stremel - 1. Teil

11:42

Read by Claus Misfeldt

Vierter Stremel - 2. Teil

13:20

Read by Claus Misfeldt

Vierter Stremel - 3. Teil

8:16

Read by Claus Misfeldt

Fünfter Stremel - 1. Teil

12:06

Read by Claus Misfeldt

Fünfter Stremel - 2. Teil

9:45

Read by Claus Misfeldt

Fünfter Stremel - 3. Teil

8:48

Read by Claus Misfeldt

Sechster Stremel - 1. Teil

15:16

Read by Claus Misfeldt

Sechster Stremel - 2. Teil

13:54

Read by Claus Misfeldt

Siebenter Stremel - 1. Teil

12:42

Read by Claus Misfeldt

Siebenter Stremel - 2. Teil

11:21

Read by Claus Misfeldt

Siebenter Stremel - 3. Teil

4:58

Read by Claus Misfeldt

Achter Stremel - 1. Teil

9:14

Read by Claus Misfeldt

Achter Stremel - 2. Teil

12:22

Read by Claus Misfeldt

Achter Stremel - 3.Teil

13:34

Read by Claus Misfeldt

Neunter Stremel - 1. Teil

17:35

Read by Claus Misfeldt

Neunter Stremel - 2. Teil

9:12

Read by Claus Misfeldt

Zehnter Stremel - 1. Teil

7:23

Read by Claus Misfeldt

Zehnter Stremel - 2. Teil

16:02

Read by Claus Misfeldt

Zehnter Stremel - 3. Teil

14:40

Read by Claus Misfeldt

Zehnter Stremel - 4. Teil

10:26

Read by Claus Misfeldt

Zehnter Stremel - 5. Teil

10:19

Read by Claus Misfeldt

Elfter Stremel - 1. Teil

7:49

Read by Claus Misfeldt

Elfter Stremel - 2. Teil

13:19

Read by Claus Misfeldt

Zwölfter Stremel - 1. Teil

14:13

Read by Claus Misfeldt

Zwölfter Stremel - 2. Teil

7:58

Read by Claus Misfeldt

Zwölfter Stremel - 3. Teil

16:10

Read by Claus Misfeldt

Zwölfter Stremel - 4. Teil

13:10

Read by Claus Misfeldt

Zwölfter Stremel - 5. Teil

9:28

Read by Claus Misfeldt

Dreizehnter Stremel - 1. Teil

11:08

Read by Claus Misfeldt

Dreizehnter Stremel - 2. Teil

15:29

Read by Claus Misfeldt

Vierzehnter Stremel - 1. Teil

10:27

Read by Claus Misfeldt

Vierzehnter Stremel - 2. Teil

13:31

Read by Claus Misfeldt

Vierzehnter Stremel - 3. Teil

8:37

Read by Claus Misfeldt

Fünfzehnter Stremel - 1. Teil

13:54

Read by Claus Misfeldt

Fünfzehnter Stremel - 2. Teil

16:17

Read by Claus Misfeldt

Fünfzehnter Stremel - 3. Teil

12:56

Read by Claus Misfeldt

Fünfzehnter Stremel - 4. Teil

10:40

Read by Claus Misfeldt

Fünfzehnter Stremel - 5. Teil

10:31

Read by Claus Misfeldt

Letzter Stremel

10:22

Read by Claus Misfeldt

Bewertungen

(5 Sterne)

Der Roman spielt um 1886 im Geburtsort des Schriftstellers, der ehemaligen Elbinsel Finkenwerder (heute ein Stadtteil von Hamburg) und beschreibt das Leben der Hochseefischer. An das Plattdütsche (super vom Vorleser- sein Heimatdialekt?) in der wörtlichen Rede gewöhnt man sich so nach und nach und zum Schluss habe ich fast alles verstehen (übersetzen :-)) können. Gorch Fock wurde übrigens auch bei seiner ersten Ausfahrt (mit seinem Vater) seekrank, wurde daraufhin allerdings Kaufmann und später Buchhalter bei einer Reedereilinie. Er meldete sich im 1. Weltkrieg freiwillig zur Marine und ging bei einer Seeschlacht am Skagerrak mit dem Kreuzer unter. ….Sehr gut gelesen- ich höre diesen Vorleser immer wieder gern.

Dat is ja ne scheene jeschichte

(5 Sterne)

Der Erzaeher / Vorleser liest klasse. Die Geschichte hat mich sehr in Bann gezogen. Leider versteh ich kaum plattduetsch und dass nahm mir ein bischen die Freude, denn wenn immer die woertliche Rede benutzt wurde war das im plattdeutschen dialekt. Aber alles in allem ein gutes buch sehr gut erzaehlt. Und jetzt hab ich lust auf Klaus Stoertebeker.

(5 Sterne)

Eine berührende Geschichte hervorragend gelesen. Vielen Dank!!